Sprachkurse Latein / Griechisch

PD Dr. Gerald Bechtle

Zuständig für die Lateinkurse II und III (Philosophisch-historische Fakultät) und die Griechischkurse I-III.

Dozent
Büro B 146
Tel: 031 631 35 84
gerald.bechtle@kps.unibe.ch

lic. phil. Andreas Hänni

Zuständig für die Lateinkurse I (Theologische und Philosophisch-historische Fakultät) und II (Theologische Fakultät).

Theologische Fakultät, Sprachen
Länggassstrasse 51
3012 Bern
Tel: 031 631 49 29
andreas.haenni@theol.unibe.ch

 

Lateinkurs II

Der Lateinkurs II wird doppelt angeboten: Einmal von der Philosophisch-historischen und einmal von der Theologischen Fakultät (s.u.). Der Kurs wird dreistündig durchgeführt. Hinzu kommt eine gemeinsame obligatorische Blockwoche der Phil.-hist. und der Theol. Fakultät VOR dem Beginn der regulären Kurse am Ende der Semesterferien.

Blockwoche
PD Dr. Gerald Bechtle / Andreas Hänni, lic. phil.                        
Die Kurse finden an jedem Tag der Woche vom 10.-13.02.2020 statt, und zwar wie folgt:
Mo, 10-12h & 13-16h (Bechtle)
Di, 10-12h & 13-15h (Bechtle)
Mi, 10-12h & 13-15h (Hänni)
Do, 8-10h & 12-15h (Hänni)

Der Zweck der Blockwoche ist die Entlastung des Frühjahrssemesters. Ausserdem haben die Studierenden so die Möglichkeit, sich über die beiden Fortsetzungen des Kurses während des Semesters unmittelbar kundig zu machen, d.h. über den Lateinkurs II der Phil.-hist.-Fakultät und über denjenigen der Theol. Fakultät.

Von Montag bis Mittwoch wird das Lehrbuch Cursus Brevis zu Ende geführt (Lektionen 21-25). Der Wortschatz wird um 200 Wörter auf einen Grundwortschatz von 1000 Wörtern erhöht. Die Grammatik wird repetiert, und zwar anhand der Texte der entsprechenden Lektionen, welche sich von der Antike bis in die Neuzeit erstrecken. Am Donnerstag und Freitag werden die bekanntesten Texte der lateinischen Messe gelesen und sprachlich kommentiert.

Die Zeit ausserhalb der Sitzungen ist für Repetition, Vokabelarbeit, Vor- und Nachbereitung sowie Vertiefung des Unterrichts gedacht, so dass für die ganze Blockwoche mit einem Arbeitsaufwand von etwa 40 Stunden gerechnet werden sollte.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Kenntnis des Wortschatzes (ca. 800 Wörter) und der Grammatik der Lektionen 1-20 des Cursus Brevis.

Lernergebnisse: In den Bereichen Vokabular, Morphologie und Syntax ermöglichen vollständige Grundkenntnisse der lateinischen Sprache es den Studierenden, sich nunmehr einfacheren originalen Texten zuzuwenden.

Zur Unterstützung bietet schon in der Blockwoche Cedric Zengaffinen, Student der Klassischen Philologie, ein Tutorium an. Das Tutorium wird zu Beginn der Blockwoche organisiert.

Lehrmittel (in der jeweils aktuellen Auflage):

Die Texte zur Messe werden den Angemeldeten elektronisch zugänglich gemacht.

  • (Anschaffung obligatorisch:) Fink/Maier, Cursus Brevis. Texte und Übungen, Verlag Buchner/Lindauer/Oldenbourg
  • (Anschaffung obligatorisch:) Kautzky, Durchstarten Latein, Grammatik, Coachingbuch, Verlag: Veritas (ISBN-Nummer: 978-3-7058-7575-3).

 

Semester
PD Dr. Gerald Bechtle                   
Mo, 12-14h (wöchentlich; Beginn: 24.02.2020)
UND
Do, 12-14h (alle zwei Wochen; Beginn: 27.02.2020)
5 ECTS

Der Lateinkurs II der Philosophisch-historischen Fakultät baut auf dem Lateinkurs I auf und dient der Repetition und Vertiefung des Vokabulars und der Grammatik sowie der Einführung in die Lektüre von Originaltexten. Zum Einstieg in letztere werden in der ersten Semesterhälfte (bis zu den Osterferien) verschiedene Briefe Senecas (allenfalls in Auszügen) gelesen. Ab der Mitte des Semesters (nach den Osterferien) wird der Beginn der ersten Catilinaria von Cicero im Vordergrund stehen. Die Texte beider Autoren werden in den jeweiligen biographischen, historischen und philosophischen bzw. rhetorischen Kontext eingeordnet werden.

Lernergebnisse: In den Bereichen Vokabular, Morphologie und Syntax wird die lateinische Sprache soweit beherrscht, dass einerseits ein unbekannter kurzer Ausschnitt aus Ciceros Reden oder philosophischen Schriften ohne Lexikon – aber unter Angabe der nicht dem vereinbarten Pensum unterstehenden Wörter sowie von weiteren Hilfen – übersetzt werden kann und andererseits Aufgaben und Fragen zum gesamten Bereich der lateinischen Grammatik erfolgreich gelöst bzw. beantwortet werden können.

Zu diesem Kurs bietet Cedric Zengaffinen, Student der Klassischen Philologie, ein Tutorium an. Das Tutorium wird zu Beginn des Semesters organisiert.

Lehrmittel (in der jeweils aktuellen Auflage):

  • (Anschaffung obligatorisch:) Kautzky, Durchstarten Latein, Grammatik, Coachingbuch, Verlag: Veritas (ISBN-Nummer: 978-3-7058-7575-3).
  • (Anschaffung obligatorisch:) Bloch, Lernvokabular zu Ciceros Reden, Verlag: Klett.
  • (Anschaffung sehr empfohlen:) Rubenbauer/Hofmann/Heine, Lateinische Grammatik, Verlag: Buchner/Lindauer/Oldenbourg.
  • (Kopien werden bereitgestellt:) Texte von Seneca und Cicero, evtl. mit Begleitmaterial.

Griechischkurs II

PD Dr. Gerald Bechtle
Mo, 14-16h (wöchentlich; Beginn: 24.02.2020)                      
UND
Do, 14-16h (wöchentlich; Beginn: 27.02.2020)                  
3 ECTS                                                              

Der Griechischkurs II setzt den Kurs I des Herbstsemesters fort. Weiterhin werden die sprachlichen Grundlagen in den Bereichen Vokabular, Morphologie und Syntax erarbeitet und vertieft (anhand der Lektionen 33-64 des Lehrbuchs). Der Anwendung dieser Grundlagen bei der Übersetzung und Bearbeitung der Texte und Übungen des Lehrbuchs, sowie der Einführung in den Umgang mit den wichtigsten Hilfsmitteln (insbes. Kaegi) kommt besonderes Gewicht zu. Bei entsprechenden Vorkenntnissen kann der Kurs auch unabhängig vom Vorgängerkurs besucht werden (ggf. vorherige Leistungsüberprüfung).

Lernergebnisse: In den Bereichen Vokabular, Morphologie und Syntax ermöglichen fortgeschrittene Basiskenntnisse der griechischen Sprache es den Studierenden, die diesem Niveau entsprechenden Texte und Übungen des Lehrbuchs zu übersetzen bzw. zu bearbeiten.

Zu diesem Kurs bietet Didier Guex, Student der Klassischen Philologie, ein Tutorium an. Das Tutorium wird zu Beginn des Semesters organisiert.

Lehrmittel (in der jeweils aktuellen Auflage):

  • (Anschaffung obligatorisch:) Weileder/Meyerhöfer, Kairos - neu, Griechisches Unterrichtswerk, Band 1, Verlag: Buchner UND Kairos, Griechisches Unterrichtswerk, Band 2, Verlag: Buchner (Achtung: vom Kairos 2 NICHT Kairos NEU anschaffen; der alte Kairos 2 sollte noch verfügbar sein...).
  • (Anschaffung obligatorisch:) Kaegi, Kurzgefasste Griechische Schulgrammatik, Verlag: Weidmann (mit den Repetitionstabellen).